Seligenstadt

Ausflug mit Stadtführung

 

Am Sonntag, dem 18. Mai 2014 hatte der Geschichtsverein Pflaumheim zu einem – von Herbert Rachor organisierten -  Ausflug mit Stadtführung, nach Seligenstadt eingeladen.

Der Einladung sind über 30 Teilnehmer, die teils mit Auto, teils mit dem Fahrrad angereist sind, gefolgt. Sie durften – bei idealem Ausflugswetter – eine hochinteressante Führung durch die historische und schöne Fachwerkstadt erleben.

Die Stadtführerin Gisela  Meutzner, die Pflaumheimer Wurzeln hat, freute sich sehr über den regen Zuspruch aus Ploume und legte sich dafür mächtig ins Zeug! Die Führung ging ausgehend vom Treffpunkt an der Evangelischen Kirche durch den Klostergarten und den Klosterhof der ehemaligen Benediktinerabtei zur Einhardsbasilika. Auf dem Weg gab unsere Führerin Frau Meutzner - Mitglied der Stadtführergilde Seligenstadt - sehr detaillierte, interessante Informationen über die Geschichte der Abtei, den Garten und die Gebäude, sowie deren einstige und heutige Nutzung.

 


Mit Viel Anekdoten und Erklärungen, worauf noch heute geläufige Ausdrücke zurück

zu führen sind, lockerte unsere Stadtführerin die Erklärung geschichtlicher Fakten auf humorvolle Weise auf.

 

Die Besichtigung der Einhardsbasilika mit der Grabstätte von Einhard, dem Berater Karls des Großen und seiner Gemahlin Emma und dem Reliquienschrein der Märtyrer Petrus und Marcellinus und ein anschließender Gang durch die Altstadt mit ihren pittoresken Fachwerkgebäuden, dem Markplatz mit dem Einhardshaus, dem „Steinernen Haus“ und dem Palatium nahm der fast vierstündige Stadtrundgang seinen weiteren Verlauf, bevor er dann im Biergarten von „Klein’s Brauhaus“ seinen geselligen Ausklang fand. Hier zauberte unsere Führerin den berühmten „Seligenstädter Löffel“  zu Tage, der dann – gefüllt mit einem Liter "Ploimer Woi" – die Runde machte.

Im Namen der Gruppe bedankte sich Herbert Rachor für die tolle Führung, die Frau Meutzner für Ihre Ploimer Landsleute kostenlos durchgeführt hat und überreichte ihr das Buch von Lothar Rollmann „Pflaumheim im 20. Jahrhundert“, eine Flasche „Ploimer Woi“ und einen „Ploimer Edelbrand“ zur Erinnerung an diesen schönen und gelungenen Tag. Gelegenheit das beliebte Seligenstädter Eis zu genießen, gab es dann natürlich auch noch!

Wir freuen uns schon auf die nächsten Aktivitäten des Ploimer Geschichtsvereins!

 

Text und Bild: Peter Locker, bearbeitet von Herbert Rachor

 

Wer ist gerade online?

Wir haben 63 Gäste online
Copyright © 2009 by IT so easy - Oliver Zahn